Selbstverständlich, freundlich, hilfsbereit - Barrierefrei!

Bischofsgrün sagt JA zu behinderten Menschen und deren Wunsch nach einem ganz unauffälligen, selbstständigen und Streßfreien Urlaub!

Der Ort liegt nicht nur wunderschön im Fichtelgebirge, am Fuße des Ochsenkopfes. Nein, er liegt auch voll im Trend! In Kürze werden auch noch taktile - tastbare Ortskarten für Blinde und Sehbehinderte Menschen zur Verfügung gestellt und ein Navigationsgerät kann von blinden Touris zusätzlich genutzt werden, damit man eigenständig wandern kann.

Und Mann kann! Und Frau erst Recht. In gut 8 Tagen konnten wir uns davon überzeugen:
Eine Stadt ist voller Offenheit für uns gewesen. Nicht eine negative Begegnung in dieser Zeit und nicht einmal wurde uns das Gefühl gegeben, unerwünscht zu sein - ganz im Gegenteil!

Viel Energie und Ansporn gab die Familie Zinnert, die es mit einer angenehmen und selbstverständlichen Art übernahm und uns bewirtete. Sie setzte sich in Bischofsgrün für viele Dinge ein und durch, so wie z. B. für Orientierungspunkte, taktile Karten, geführte Wanderungen und steten Erklärungen. Diese Familie hat den Trend und die Nachfrage für solche Urlaube erkannt und ist auf den richtigen Wege - belächelt von vielen Leuten, haben Sie sich nicht beirren lassen und haben einen guten Start hingelegt und wir alle sind uns gewiß: Nun wird es weitergehen. Die Selbsthilfe greift auch hier wieder mal am besten:-) macht weiter so!

Unsere Gruppe mit dem Bürgermeister von Bischofsgrün Bei einem Besuch vom Bürgermeister im Hotel konnten wir noch weitere Ideen ein und vorbringen.

Jeder Heurige, den wir aufsuchten, um uns zu stärken, kam uns strahlend und freundlich entgegen. führten uns ohne Berührungsängste, wohin wir auch wollten. Passanten auf den Straßen gaben ganz nebenbei während ihrer Alltagswege hilfreiche Worte auf Zuruf an uns weiter.

Wir können uns für die Gastfreundschaft der Stadt Bischofsgrün nur herzlichst bedanken und freuen uns schon heute auf das Wiedersehen!

auf dem Weg nach Karchers hatten wir dann Schnee So wünschen wir uns die Selbstverständlichkeit in ganz Deutschland - in der ganzen Welt. Macht weiter so und wir können allen anderen sehbehinderten und blinden Menschen nur raten: Fahrt mal hin! Dort ist es wirklich möglich, auch allein, ein wunderschönen Urlaub zu erleben und auch die Berge wahrzunehmen - es lohnt sich echt.

Hier gehts zum Hotel Siebenstern

Auf Youtube sind einige Filmchen von unserem Urlaub zu hören, zu sehen... naja.. das weiß ich nicht so genau.. es sind nun mal nicht Profifilmchen:-) aber lachen kann man schon drüber. Einfach oben rechts auf den Youtube Button gehen.

Januar 2013

Kapitel-Übersicht "Remember - die Vergangenheit"