Nachruf

Du liebtest
... Die wärmende Sonne, Deine Monteurstunden, Lotto, VfB Stuttgart,
Meersalzbad, politische Diskussionen, Schwarzwald, Mittagsschlaf,
Dart und Skat, GZSZ, Lemberger Trollinger, Sportschau, Die Flippers,

Kathrin, unsere Hunde, die Schwaben, Salatvariationen,
Äpfel, Zwiebelroschtbrate, Penne mit Spinat, alte Autos reparieren ...

Und wir lieben Dich.

Tausend Tränen

Werner Fritz Ocker

geb. 20. 9. 1946   gest. 12. 12. 2009

Kathrin Backhaus · Karin Backhaus
Jutta, Meike und Malte Niederländer · Andreas Backhaus

Berlin · Bad Honnef · Köln · Siegburg · Potsdam

Werner Ocker

Abschied von Werner Ocker

Schlaf ein mein Kind und sei nicht bang
Konstantin Wecker

Schlaf ein, mein Kind, und sei nicht bang
Und träum von stolzen Pferden.
Sie kennen schon den Übergang
und jagen mit dir den Himmel entlang,
die weißen Sternenherden.

Schlaf ein, mein Kind, und fürchte nicht
Gespenster und Dämonen.
Sie haben selber kein Gesicht
Und scheuen deines Herzens Licht,
sie müssen dich verschonen.

Schlaf ein, mein Kind, die Welt wird kahl,
sie trägt schon Wintersachen.
Da hilft kein Mantel und kein Schal,
es rettet sie aus ihrer Qual
nur noch ein liebes Lachen.

Schlaf ein, mein Kind, weih deinen Mund
Nur jenen Melodien,
die einen schweben lassen und
dich selbst noch aus der Hölle Schlund
bis in den Himmel ziehen.

Schlaf ein, mein Kind, und sei nicht bang
Und träum von stolzen Pferden.
Sie kennen schon den Übergang
und jagen mit dir den Himmel entlang,
die weißen Sternenherden.

Schlaf ein, mein Ockerli schlaf ein,
ICH bin nicht bang.
Mit respektvoller Liebe und Partnerschaft,
die Zeit unseres Lebens lang,
von Freitag, den 13.02.1987 bis zum
Samstag, den 12.12.2009,
für immer in mir, mit deiner Kraft, Kathrin,
ICH bin nicht bang.

Kapitel-Übersicht "Indoor - was mich betrifft"