Sehen ohne Augen!

Wie soll das denn gehen?

Meine liebste Jeanette hat das schon seit langer Zeit gemacht. Ich habe es gehört und gut wars. Der Bezug war einfach nicht da für mich. Im Februar diesen Jahres war es dann soweit. Durch Gespräche mit ihr und meiner inneren Ruhe hatte ich nun den Bezug!

Kurzerhand stolperte ich über ein Seminar hier in Berlin mit dem Titel "Sehen ohne Augen" und ich gönnte es mir zu meinem Geburtstag.

Drei Tage für ein paar Stunden und der Erkenntnis, was man fühlen, spüren kann, wenn man sich auf den ersten Impuls einlässt.
Mit geschlossenen Augen war ich bereits am ersten Tag, nach wenigen Stunden, in der Lage, verschiedene Farben zu unterscheiden!! Irre!!

Anschließend heißt es üben, üben, üben. Damit du sicherer wirst und im zweiten Teil des Seminars, dass im Juni kommt, wird man dann mit einer Augenmaske auch hinaus auf die Straße gehen und kann Buchstaben lesen!

Ich war die einzige Sehbehinderte bei diesem Seminar und die anderen sehenden Teilnehmer erging es nicht anders, als mir.
So bin ich in der Lage gewesen, fünf verschiedene Farben zu unterscheiden und am letzten Vormittag des Seminars, war es uns Teilnehmern möglich, einen farbigen Ball in den gleichfarbigen Becher zu werfen. Einfach nur der Hammer!!

Es gibt aber auch schon ein paar mehr Blindfische, die so ein Seminar besucht haben und ihre Lebensqualität damit enorm steigern.

Anbieter für dieses Seminar gibt es im Netz viele und auch bei Youtube gibt es Filme dazu. Hier einer von vielen: Sehen ohne Augen - Sehbehinderter berichtet

Mit dem fing alles an und ich fragte mich, wenn ich schon sowas machen kann mit meinen bewußten Wahrnehmen.. was ist dann noch alles drin?

Kapitel-Übersicht "Quantenhüpferl"