Ausflug in den Berliner Forst, Weihnachten 2009

Ein kleines Rudel von uns trifft sich regelmäßig zum Spazieren gehen. Zur Weihnachtsfeier des Vereins trafen sich einige noch dazu vor der großen Feier und machten den Berliner Forst unsicher.

Gruppenfoto am Teufelssee

Ich gehe auch viel hier im Südwesten von Berlin auf den Feldern spazieren. Am ehemaligen Grenzstreifen können Sie uns durchaus mal live erleben..

Trotzdem ich bei diesem Spaziergang die schlimmste Zeit meines Lebens durchmachte, genoß ich den Gang in der Gruppe und erfreute mich an meinem Hund.

Ich bekam an diesem Tage von Ruth-Ellen ein sehr sehr schönes Kompliment. Sie hatte uns vor gut vier Jahren kennengelernt und kam in einer Wartepause zu mir und sagte mir, wie begeistert sie von uns ist oder eher von meinem Hund. Wie er da vorne alleine und unbeeindruckt von den anderen Hunden seine Wege ging, wie er respektiert wurde von so manch einem Hund, der ihn gern behütet hätte:-) und wie er sofort schaut, nach mir und auch kommt, wenn wir stehen bleiben. So wie halt vor einigen Jahren schon. Sie hat mir ein sehr großes Kompliment in dieser Zeit gemacht, denn es ist ja nur ein Kompliment für mich, als Halterin, da wir ja alle wissen, grins..

... der Chef hängt an dem Ende der Leine wo sich eine Schlaufe bildet und nicht der Karabiner der Leine sitzt, gelle, griiiiiinssssss.. also hab lieben Dank, liebe Ruth-Ellen, es hat mir sehr sehr gut getan!

zurück zu "Remember - die Vergangenheit"